Blickpunkt » D wie Detektiv » Detektiv gesucht – aber richtig!

D wie DetektivDetektiv gesucht - aber richtig!

Blaugrüner Fingerabdruck

Sie suchen einen ebenso qualifizierten wie seriösen Detektiv, wissen aber nicht, woran Sie einen guten Detektiv erkennen können? Wir haben einige Hinweise für Sie zusammengestellt und zeigen, worauf Sie bei Ihrer Suche und Auswahl eines Detektivs achten sollten.

Vor der Kontaktaufnahme mit einem Detektiv

Vor einer Kontaktaufnahme sollten Sie sich über einen Detektiv bzw. eine Detektei so ausführlich wie möglich informieren. Die meisten Detekteien unterhalten eine eigene Homepage im Internet mit grundlegenden Informationen über ihre Tätigkeiten und Leistungen. Natürlich werden Sie dort nur Positives erfahren, aber Sie können schon einmal feststellen, ob eine Detektei solche Leistungen anbietet, die für Ihr Anliegen erforderlich sind. Vielleicht kennen Sie auch Personen aus Ihrem beruflichen und privaten Umfeld, die bereits Erfahrungen mit einer Detektei gesammelt haben und die Ihnen persönliche Eindrücke schildern können.
Prüfen Sie bei Ihrer Auswahl auch, ob ein Detektiv über eine Büroanschrift und einen Telefonanschluss verfügt (bei Homepage s. Impressum). Eine feste Büroanschrift und ein Telefonanschluss sind ein Hinweis darauf, dass ein Detektivbüro tatsächlich existiert und an einem Ort ansässig und erreichbar ist.
Es gibt allerdings eine Reihe von Detekteien, die überregional und deutschlandweit tätig sind und ihre Detektei auch in Orten bewerben (z.B. durch Einträge in Internet-Verzeichnissen, Branchen- oder Telefonbücher etc.), in denen sie zwar aktiv sind, aber kein festes Büro unterhalten. Das ist völlig normal und nicht zu beanstanden. Wichtig für Sie als Auftraggeber ist aber in jedem Fall die – auch persönliche – Erreichbarkeit eines Detektives bzw. einer Detektei.
Wenn Sie bereits Kontakt mit einer Detektei aufgenommen haben, lohnt sich ein Blick auf die offiziellen Briefbögen und Geschäftsunterlagen einer Detektei. Hier sollten eindeutig der Geschäftssitz ausgewiesen sowie eine Steuernummer und eine Bankverbindung angegeben sein.

Das erste Gespräch mit Ihrem Detektiv

Aufschlussreich für die Seriösität und Qualität eines Detektivs oder einer Detektei ist bereits das erste Gespräch zur Sache. Als potenzieller Auftraggeber und Kunde dürfen Sie zunächst einmal erwarten, dass der Detektiv sich ausreichend Zeit nimmt und genaue Rückfragen stellt, um Ihr Anliegen exakt zu erfassen und zu verstehen. Der Detektiv wird dabei herausfinden wollen, ob in Ihrem Fall ein „berechtigtes Interess“ vorliegt, denn nur wenn dies gegeben ist, darf ein Detektiv Ihren Auftrag annehmen. Ein „berechtigtes Interesse“ ist vorauszusetzen, wenn Sie glaubhaft darlegen können, dass der Einsatz eines Detektives zur Klärung oder Durchsetzung Ihrer Sach- oder Rechtsposition erforderlich ist.
Der Detektiv sollte auch in der Lage sein, Ihnen im Gespräch seine Herangehensweise und Ansatzpunkte für eine mögliche Lösung Ihres Falles darzulegen. Darüber hinaus wird ein seriöser Detektiv vor einer Beauftragung immer ein schriftliches Angebot ankündigen und Ihnen auch vorlegen.

Qualifikationen und Spezialisierungen

Für die Ausübung des Detektivberufes in Deutschland gibt es keine fachlichen Zulassungskriterien. Ob ein Detektiv tatsächlich ein ausgewiesener Fachmann und vertrauenswürdiger Partner ist, lässt sich also nicht allein an der Bezeichnung „Detektei“ oder „Detektiv“ ablesen. Scheuen Sie sich also nicht, im Gespräch nach den persönlichen Qualifikationen zu fragen. Hilfreich kann hier auch die Frage nach einer Mitgliedschaft des Detektivs in einem der Berufsverbände sein. Die Berufsverbände haben strenge Aufnahmekriterien für Detekteien und Detektive, zu denen auch der Nachweis der fachlichen Qualifikationen gehört. Das allein ist noch keine Garantie für qualifizierte Detektivleistungen, aber doch ein Hinweis darauf, dass der betreffende Detektiv sein „Handwerk“ versteht und beherrscht.
Nicht jeder Detektiv kann alles gleich gut! In vielen Fällen ist ausgesprochenes Spezialwissen für die Ermittlungen erforderlich. Fragen Sie also auch nach den Spezialgebieten, die Ihre Detektei abdeckt, und nach den Spezialanforderungen, die Ihr Fall mit sich bringt. Detektive und Detekteien verfügen häufig über ein Netzwerk von Experten, die sie für Spezilaaufgaben von Fall zu Fall hinzuziehen können.
Referenzen sind ein übliches Mittel, um qualifizierte Leistungen nachzuweisen. Die Angabe von Referenzen wird bei Detekteien aus jeweils nachvollziehbaren Gründen sehr unterschiedlich gehandhabt. Während die einen bereits auf ihrer Homepage offensiv mit Referenzen werben, gehen die anderen sehr zurückhaltend mit Referenzen um, da sie sich gegenüber ihren Auftraggebern zu strikter Diskretion und Loyalität verpflichtet haben.

Kostentransparenz

Eine seriöse Detektei wird Sie vor Auftragserteilung umfassend über die zu erwartenden Kosten in Ihrem individuellen Fall informieren und ein entsprechendes Angebot unterbreiten. Grundsätzlich sind Detektive in ihrer Preisgestaltung frei. Geschäftsüblich ist eine Vergütung nach Zeitaufwand, aber auch Pauschalen sind bei vorhersehbarem Aufwand möglich. Die Berechnung von Detektivleistungen kann sich aus folgenden Positionen zusammensetzen: Grundhonorar, Stundenhonorar (zuzüglich Zuschläge für Nacht-, Wochenend- oder Feiertagsarbeit), Kosten für den Einsatz spezieller Technik und Fahrzeuge, Spesen. Die Leistungen sollten in jedem Fall eine genaue schriftliche Dokumentation beinhalten.

detektei-pool / 2009