Detektive und Detekteien in Herne

Detektei Detlef Stefanski
Geitlingstr. 18 | 44628 Herne
Telefon: 02323 83390
Detektei MD Control
Heinrich-Schütz-Str. 1 | 44627 Herne
Telefon: 02323 398922
Detektei Müller
Schadeburgstr. 34 | 44627 Herne
Telefon: 02323 35700
Detektei Werner Kwahs
Franzstr. 4 | 44649 Herne
Telefon: 02325 797576

Detekteien im Umkreis von Herne


Detektiv und Detektei Herne

Wussten Sie eigentlich, dass rund zwei Drittel der Detektiv-Aufträge von Unternehmen sogenannte “Mitarbeiterdelikte“ betreffen? Bei Mitarbeiterdelikten handelt es sich beispielsweise um Vermögensdelikte wie Diebstahl, Betrug, Untreue und Unterschlagung, um Schwarzarbeit oder vorgetäuschte Krankheiten oder sogar um Verrat von Betriebsgeheimnissen an die Konkurrenz. Ihr Detektiv Herne bzw. Ihre Detektei Herne kann Ihr Unternehmen wirksam unterstützen, solche und ähnlich gelagerte Fälle aufzuklären, indem sie Beweise sammelt und diese dokumentiert. Detektivische Ermittlungen bei Mitarbeiterdelikten erfolgen möglichst diskret und ohne Aufsehen, damit weder das Betriebesklima noch das Unternehmensimage beeinträchtigt oder gar geschädigt werden. In einem persönlichen Gespräch werden Ihnen Detektive aus Herne erläutern, auf welcher Grundlage sie Ermittlungen aufnehmen und wie sie diese durchführen können.

Mehr über die Tätigkeiten von Detektiven in unserem Themenbereich

Wenn Sie mehr über Arbeit und Leistungen von Detektiven erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen den Themenbereich auf detektei-pool. Dort finden Sie auch einen allgemeinen Überblick über das Leistungsspektrum von Detektiven („Detektive für alle Fälle“) sowie wertvolle Tipps für die Auswahl von Detekteien („Detektiv gesucht – aber richtig!“). Kontaktmöglichkeiten zu Detektiven und Detekteien in Herne entnehmen Sie bitte der oben stehenden Liste.

Stadt-Info Herne

Die Stadt Herne liegt im Herzen des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen. Mit seinen rund 170.000 Einwohnern zählt Herne zu den kleinen Großstädten des Reviers und ist nach München und Berlin die Stadt mit der größten Bevölkerungsdichte in Deutschland. Namentlich taucht Herne unter der Bezeichnung „Haranni“ erstmals um das Jahr 880 im Heberegister der Abtei Werden auf (heute ist Werden ein Stadtteil von Essen). Die Geschichte Hernes wurde über Jahrhunderte vom Geschlecht der Ritter von Strünkede geprägt, die sich im 12. Jahrhundert hier niederließen. Das Schloss Strünkede, das zu den bekanntesten Gebäuden Hernes zählt, ist bis heute Zeugnis dieser Zeit. Im Rückblick datiert das für die Entwicklung Hernes wichtigste Datum auf den März 1857als auf einem Bauernhof die Abteufarbeiten für den ersten Schacht der Zeche Shamrock begannen. Herne wurde eine Stadt des Bergbaus! Die Stadtrechte erhielt Herne allerdings erst im Jahr 1897. In seiner heutigen Gestalt ist Herne das Resultat verschiedener Gemeinde- und Gebietsreformen. Zuletzt, d.h. im Jahr 1975, schlossen sich Herne und Wanne-Eickel zu einer Stadt zusammen. Ein Zusammenschluss, mit dem eingefleischte Wanne-Eickeler bis heute nicht nur glücklich sind. Herne hat wie die anderen Städte des Ruhrgebiets einen tiefgreifenden Strukturwandel hinter sich. Kohle und Stahl- das war einmal. Heute bestimmen Maschinenbau, Chemie, Gesundheitswirtschaft und Logistik sowie Handwerk und Handel die Branchenstruktur der Stadt. Ehemalige Zechen- und Fabrikgebäude wurden zu Kultur- und Künstlerstätten. Über die Stadtgrenzen bekannt sind die Flottmann-Hallen und die Künstlerzeche Unser Fritz. Beeindruckend und einen Besuch wert ist die „Teutoburgia-Siedlung“, eine der schönsten ehemaligen Bergarbeitersiedlungen im Ruhrgebiet. Die ehemalige Bergarbeitersiedlung im Stadtteil Börnig wurde zwischen 1988 und 1998 komplett restauriert und unter Denkmalschutz gestellt. Keines der insgesamt 136 Gebäude gleicht dem anderen und trotzdem bilden sie eine harmonische Einheit, die von den bäumengesäumten Straßen und grünen Vorgäten unterstrichen wird. Zu den Sehenswürdigkeiten in Herne gehört auch das Westfälische Museum für Archäologie im Zentrum der Stadt, das eines der modernsten archäologischen Museen in Europa ist. Es bietet eine umfangreiche Sammlung prähistorischer und historischer Schätze und lädt seine Besucher zu einer Zeitreise durch die Geschichte der Menschheit ein. Last but not least: Die Cranger Kirmes! Einmal im Jahr (Anfang August) dreht sich in Herne und in der gesamten Region alles um das größte Volksfest in Nordrhein-Westfalen. Der Festplatz direkt am Rhein-Herne-Kanal im Ortsteil ist Jahr für Jahr das Ziel von über einer Million Besucher, die das Angebot der rund 500 Schausteller ausgiebig nutzen und von einem großen Feuerwerk verzaubern lassen.