Verzeichnis » Sachsen » Chemnitz

Detektive und Detekteien in Chemnitz

Argus Sicherheitsservice GmbH
Einsiedler Hauptstr. 66 | 09123 Chemnitz
Telefon: 037209 699266
Detektei Fred Zepke
Am Silberbach 14 | 09123 Chemnitz
Telefon: 0371 300060
Detektei Mario Süß
Margaretenstr. 32 | 09131 Chemnitz
Telefon: 0371 4029833
Detektei Ronald Zippel
Zwickauer Str. 219 | 09116 Chemnitz
Telefon: 0371 3431
Detektei Syscon
Kutusowstr. 8 | 09130 Chemnitz
Telefon: 0371 5203009
Elit Detektei
Uhlandstraße 20 | 09130 Chemnitz
Telefon: 0371 3146580
Europcon-Ermittlungsdienst Uwe Reichardt
Hauptstr. 136 | 09128 Chemnitz
Telefon: 03726 711806

Detekteien im Umkreis von Chemnitz


Chemnitz

Chemnitz ist mit rund 241.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Freistaat Sachsen. Chemnitz ist nach dem Fluß Chemnitz benannt, der die Stadt durchfließt. Zwischen 1953 und 1990 trug Chemnitz den Namen Karl-Marx-Stadt.

Chemnitz wurde im Jahr 1143 erstmals urkundlich erwähnt. Im Zeitalter der Industrialisierung nahm die Textilherstellung, die in Chemnitz bereits seit dem 17. Jahrhundert beheimatet war, einen rasanten Aufschwung. Chemnitz stieg rasch zu einer der wichstigsten und reichsten Industriestädte Deutschlands auf. Chemnitz wurde 1883 Großstadt und nur 30 Jahre später lebten über 320.000 Menschen in der Stadt.

Im Zweiten Weltkrieg produzierten Chemnitzer Industrieunternehmen Rüstungsgüter in großem Stil und deshalb war Chemnitz ein bevorzugtes Ziel für schwere Bombenangriffe. Das Zentrum der Stadt wurde weitgehend zerstört. Der Wiederaufbau veränderte das Stadtbild, vom historischen Stadtkern blieb fast nichts übrig. Der Altbausubstanz wurde beim Wiederaufbau kaum noch Bedeutung zugemessen und verfiel zusehends. Erst nach der Wiedervereinigung wurde das Projekt neue Innenstadt engagiert angegangen und umgesetzt. Nach den Plänen renommierter Architekten hat Chemnitz nunmehr ein neues Stadtzentrum erhalten. Auch zahlreiche Gründerzeit- und Jugendstilgebäude in verschiedenen Stadtteilen konnten saniert und gerettet werden.

Chemnitz ist heute ein Oberzentrum des Ballungsgebietes Chemnitz Zwickau, das einen bedeutenden Wirtschaftsraum der neuen Bundesländer darstellt. Werkzeug-, Textil-, Fahrzeug- und Maschinenbau bilden die industriellen Schwerpunkte. Die Wirtschaftsregion Chemnitz Zwickau umfasst seit August 2008 die Städte Chemnitz und Zwickau sowie den Landkreis Zwickau und Teile des Erzgebirgskreises.

Trotz der enormen Kriegsschäden bietet Chemnitz einige sehenswürdige Bauwerke, darunter den Roten Turm, das Wahrzeichen der Stadt, die Stadtkirche St. Jakobi, das Alte und das Neue Rathaus. Auf dem Kaßberg befindet sich eines der größten europäischen Gründerzeit- und Jugendstilviertel Europas.